Über die Banking IT-Innovation Database

Die Banking IT-Innovation Database wird seit 2011 erfolgreich für Forschung und Lehre eingesetzt. Zielstellung ist es, neue technologiebasierte Innovationen an der Kunde-Bank-Schnittstelle sowie im gesamten Ecosystem zu erfassen und zu beschreiben.

Anfang 2017 erfolgte ein Relaunch der Datenbank. Der Fokus liegt zukünftig nicht mehr auf der Beschreibung von Anbietern, sondern auf der Analyse und Strukturierung von übergreifenden Serviceklassen. Als interaktives Strukturierungsmodell kommt die „Periodic Table of Financial Services“ zum Einsatz. Dieses Modell wird ständig angepasst und erweitert.

Diese Plattform soll zu einem zentralen Hub für Wissenschaftler und Praktiker in dem Bereich Fintech und Finanzökosysteme ausgebaut werden.